Praxisbegleitung besteht aus zwei Teilen: Meiner Anwesenheit in der Einrichtung und mindestens einem anschliessenden Gespräch.


Um neue Ideen, Impulse und Ansätze wirklich in die Tat umsetzen zu können, kann es hilfreich sein, jemanden an der Seite zu haben, um ein Stück des Weges gemeinsam zu gehen.


Einzelne Situationen können im Anschluss konkret besprochen und Handlungsalternativen gefunden werden. Im Fokus stehen dabei niemals die gemachten „Fehler“, sondern die  zur Verfügung stehenden  Ressourcen, die darauf warten, genutzt zu werden!